„Mach Ideen groß!“ – Auftakt zur 58. Wettbewerbsrunde

Unter dem Motto "Mach Ideen groß!" startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2023 spannende und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

Kinder und Jugendliche müssen kein zweiter Einstein sein, wenn sie bei Jugend forscht mitmachen möchten. Sie sollten aber neugierig und kreativ sein und auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wenn sie leidenschaftlich gern forschen, erfinden und experimentieren, dann ist der Wettbewerb genau das Richtige für sie. Hier können die Jungforscherinnen und Jungforscher zeigen – allein oder im Team, wie weit sie ihre Gedanken tragen und wie aus kleinen Ideen große Forschungsprojekte werden. Die Botschaft an den Forschungsnachwuchs lautet: Worauf wartet Ihr? Probiert es aus. Probiert Euch aus. Macht Ideen groß – bei Jugend forscht 2023!

Der Regionalwettbewerb Trier findet am Freitag, 10. Februar 2023 an der Hochschule Trier statt.


Gelungene Online-Premiere unseres Wettbewerbs

Am Freitag, 11. Februar 2022 haben 86 forschende Schüler und Jugendliche mit 44 Projekte an unserem Regionalwettbewerb Trier teilgenommen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Projektbetreuer und Ausbildungsleiter, Schulen und Betriebe, die sich in diesem Jahr am Wettbewerb beteiligen und uns wieder mit ihren Ideen begeistern.

Vielen Dank an unser diesjähriges Jurorenteam für ihr ehrenamtliches Engagement! Ohne ihre Unterstützung und ihr Interesse an der Arbeit von und mit jungen Menschen, wäre der Wettbewerb nicht durchzuführen.

Vielen Dank an unsere Sponsoren aus der Region Trier für ihre langjährige Unterstützung: VTU Trier, IHK Trier, IRT Trier, HWK Trier.

Wir gratulieren ganz herzlich allen Teilnehmern und Siegern des Jugend forscht Regionalwettbewerbs Trier!

Jugend forscht ermutigt alle Jungforscherinnen und Jungforscher, sich der Herausforderung zu stellen, zu forschen und zu experimentieren, zu tüfteln und zu erfinden – und dem Zufall Raum zu geben. Für alle interessierten Kinder und Jugendlichen gilt: Wenn Du mitmachen willst, musst Du kein zweiter Thomas Edison sein, aber mit Neugier, Kreativität und auch Beharrlichkeit Dein Ziel verfolgen. Und vielleicht entsteht dabei ganz zufällig ein genialer Gedanke oder eine bahnbrechende Idee.

Weitere Informationen unter www.jugend-forscht.de.


NATUS - seit 2010 Patenunternehmen

NATUS engagiert sich seit mehr als 10 Jahren für Jugend forscht und richtet als Patenunternehmen jährlich den Regionalwettbewerb Jugend forscht - Schüler experimentieren in Trier aus. Schüler und Jugendliche zum Forschen zu animieren und sie so auf den Weg zu einem nützlichen Tun und zu sich selbst zu bringen, war die Idee, aus der 1965 der Wettbewerb entstand. Diese Idee zu unterstützen war für uns Anlass zur freudigen Übernahme der Patenschaft.


Jugend forscht Regionalwettbewerb Trier 14.02.2020

Unter dem diesjährigen Motto „Schaffst Du!“ konnten wir als Patenunternehmen NATUS am Freitag 14. Februar 2020 über 70 Jungforscherinnen und -forscher beim Trierer Regionalwettbewerb an der Hochschule Trier begrüßen.

In einer Feierstunde wurden die Teilnehmer und Sieger geehrt. Anja Natus (NATUS GmbH & Co. KG) eröffnete die Feierstunde, gefolgt von den Grußworten des Oberbürgermeisters der Stadt Trier Wolfram Leibe und dem Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht, Rheinland-Pfalz Raimund Leibold. Die Ehrung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Siegerinnen und Sieger übernahm die Regionalwettbewerbsleiterin Frau Dr. Sabine Servaty.



Erstplatzierte - Schüler experimentieren 

Arbeitswelt
Leo Kockelmann | Max Mummert | Johannes Ney
Die Schokolader der 3 Freunde
Regino-Gymnasium Prüm

Biologie
Konrad Geib | Louis Fait
Was leistet die Mikro-Müllabfuhr im Boden?
Zersetzung von Substanzen durch Mikroorganismen
Humboldt-Gymnasium Trier

Chemie
Jannick Thielen
Wasserfarben aus der Natur
Regino-Gymnasium Prüm

Mathematik / Informatik
Axel Jacquet
Dobble
Max-Planck-Gymnasium Trier

Physik
Lorenz Reis | Leonard Junkes | Amar Idrizovic
Stiftung Lampentest - Die Sache mit der Deutschen Bahn
Stefan-Andres-Gymnasium Schweich



Erstplatzierte - Jugend forscht  

Arbeitswelt
Anika Spira
Wärmeleitfähiges Skoliose-Korsett durch Bornitrid als Füllstoff in Polymersystemen

Chemie
Simon Quint
Photometrische Bestimmung von Farbstoffkonzentration in Sirupen
Peter-Wust-Gymnasium Wittlich

Geo- und Raumwissenschaften
Josef Spielmann
Aufreinigung von kupferbelasteten Böden mit Helianthus annuus
Priv. Gymnasium Weierhof am Donnersberg, Bolanden

Mathematik / Informatik
Samira Jost
Die Mathematik der Würfelschlange
Gymnasium Hermeskeil